Auszubildende starten bei Koenig & Bauer in das BerufslebenBerufswunsch Druckmaschinenbau

  • Beginn des Ausbildungsjahres an den Konzernstandorten in Deutschland und Österreich
  • Angehende Mechatroniker stellen den größten Anteil der künftigen Facharbeiter
  • Starkes Bekenntnis zur Ausbildung trotz weltweit angespannter Konjunktur

76 junge Menschen gehen in diesen Tagen zusammen mit Koenig & Bauer die ersten Schritte in das Berufsleben. An den beiden größten Konzernstandorten in Würzburg und Radebeul starteten allein 58 Nachwuchskräfte ihre gewerblich-technische oder kaufmännische Ausbildung. Neu an Bord sind aber auch Auszubildende in den Tochtergesellschaften in Deutschland und Österreich sowie duale Studierende.

Die Auszubildenden des neuen Jahrgangs am Standort Würzburg. Die angehenden Fachkräfte der technischen Berufsbilder besuchen die werkseigene Berufsschule von Koenig & Bauer, eine staatlich anerkannte Privatschule (1)

„Auch in wirtschaftlich unruhigen Zeiten ist es für uns Anliegen und Überzeugung zugleich, jungen Menschen berufliche Perspektiven zu öffnen“, erklärt Vorstandsvorsitzender Claus Bolza-Schünemann. Durch die Ausbildung im eigenen Haus sichert Koenig & Bauer außerdem den hohen Bedarf an qualifizierten Fachkräften, vor allem im Technologiesektor und im Maschinenbau. „Auch wenn die Corona-Krise gerade vieles durcheinanderbringt – wir brauchen junge Talente, nicht zuletzt im eigenen Unternehmen“, unterstreicht Bolza-Schünemann. Mit dem breitesten Produktportfolio der Branche ist Koenig & Bauer in vielen Bereichen Marktführer, etwa mit Bogenoffsetmaschinen für den Verpackungsmarkt, im Wertpapierdruck oder im Bereich Metal Decorating.

Am Stammsitz des Druckmaschinenherstellers in Würzburg begannen am 1. September 28 Nachwuchskräfte mit ihrer Berufsausbildung. Schon einen Tag zuvor starteten 30 junge Frauen und Männer am Konzernstandort Radebeul bei Dresden in ihr Berufsleben bei Koenig & Bauer. In den Tochtergesellschaften der Unternehmensgruppe in Stuttgart, Veitshöchheim, Löhne und Mödling bei Wien gibt es in diesem Jahr insgesamt 14 neue Auszubildende. Rund ein Drittel der künftigen Fachkräfte qualifiziert sich im Berufsbild des Mechatronikers. Aber auch Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker und Industriekaufleute sind erneut gefragte Berufe.

Am Konzernstandort Radebeul beginnen 2020 insgesamt 30 Auszubildende ihren Berufsweg bei Koenig & Bauer. Im Bild die Gruppe der Mechatroniker

Darüber hinaus gehören vier dual Studierende der Fachrichtungen Elektrotechnik, Medieninformatik und Maschinenbau Produktionstechnik zu den neuen Gesichtern bei Koenig & Bauer. Parallel zum Besuch der Hochschule verbringen sie ihre Praxisphasen an den Konzernstandorten Würzburg, Radebeul und Stuttgart.

Um den Auszubildenden einen umfassenden Eindruck der Abläufe im Unternehmen zu geben, lernen sie in ihrer Ausbildungszeit die Arbeit in verschiedenen Abteilungen kennen. „Regelmäßige Spitzenplatzierungen unserer Jungfacharbeiter in den Abschlussprüfungen sind erfreuliche Belege für die Qualität der Ausbildung bei Koenig & Bauer“, so Claus Bolza-Schünemann. Auch traditionell ist das Unternehmen eng mit dem Modell der dualen Berufsausbildung verbunden und betreibt unter anderem seit über 150 Jahren in Würzburg eine eigene Berufsschule.

Downloads

Dagmar Ringel
Director Corporate Communications

Friedrich-Koenig-Straße 4
97080 Würzburg

T: +49 931 909-6756
F: +49 931 909-6015
E-Mail

Print-Broschüre bestellen
    Zur Bestellung